Mariensäule


Vollständig erfaßt
Vollständig erfaßt

Gemeinde: Kirchberg am Walde
Kategorie: Religiöse Kleindenkmäler | Hochsäulen, Pestsäulen- und -kreuze | Mariensäulen
Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 1. Hälfte


Chronik:
Der Sockel trägt die Jahreszahl 1716 sowie die Inschrift "Restauriert 1768"

Die letzte Restaurierung erfolgte 1980 durch Stefan Stummer aus Kirchberg am Walde.



Beschreibung:
An der LH 68 bei der Abzweigung nach Hollenstein steht innerhalb einer aus Granit gefertigten Balustrade eine ca. drei Meter hohe Granitsäule, auf deren oberem Ende sich eine Statue der schmerzhaften Muttergottes befindet.




Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

 

Details

Gemeinde / Objektbezeichnung

Lage in der Gemeinde

Schutzstatus

Größe/Gestalt

Erhaltungsstatus

Beschreibung

Chronik

Multimedia-Inhalte

Quellen

Erhebung/Überarbeitung

Vollständig erfaßt
Vollständig erfaßt
 

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!