Dreifaltigkeitssäule


Vollständig erfaßt
Vollständig erfaßt

Gemeinde: Hirschbach
Kategorie: Religiöse Kleindenkmäler | Hochsäulen, Pestsäulen- und -kreuze | Dreifaltigkeits- und Pestsäulen
Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte


Chronik:
"1854 ließ der Gastwirte Ehepaar Anton und Theresia Bruckner
aus Hirschbach 64 die Dreifaltigkeitssäule errichten. Gefertigt wurde die Säule von einem Steinmetz aus Haslau bei Seyfrieds. Am Dreifaltigkeitssonntag 1855 führte Pfarrer Pichler nachmittags

weiterlesen...



Beschreibung:
Auf einem Sockel aus Granit steht eine Darstellung des "Gnadenstuhls" nach dem Typ Sonntagsberg. Davor stehen zwei Säulenreste als Schutzsteine.




Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

 

Details

Gemeinde / Objektbezeichnung

Lage in der Gemeinde

Schutzstatus

Größe/Gestalt

Erhaltungsstatus

Beschreibung

Chronik

Multimedia-Inhalte

Quellen

Erhebung/Überarbeitung

Vollständig erfaßt
Vollständig erfaßt
 

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!